Eine Exkursion in React.js & Next.js - Teil 2

Jetzt hatte ich einige Tage keine rechte Zeit, mich mehr mit der Materie zu beschäftigen. Heute bin ich wieder eingetaucht - und muss revidieren. Meine Idee hab ich jetzt im wesentlichen getestet, für lesenden Zugriff funktioniert das auch wunderbar und gefällt mir sehr gut.

Schreibend, sprich ein Dokument in MongoDB erstellen ist das wieder anders... hmpf! Muss ich gestehen, bin ich erstmal nur drüber gestolpert, weil Next.js ja die Umgebungsvariablen nur im Frontend zur Verfügung stellt, wenn man das entsprechende Prefix verwendet. Also konnte ich jetzt nicht "mir nichts dir nichts" die Zugangsdaten für die DB ins Frontend leaken 😬 um dann die Bestellung in die DB zu schreiben (das Projekt ist ja ein Webshop). Spontan hab ich auch keine gangbare Lösung gefunden, das serverseitig zu machen, außer der API natürlich. Bin ich nicht mega begeistert, weil es einfach Murks ist eine API offen rumlungern zu haben, in der quasi jeder einfach Bestellungen reinschieben kann. Mir fehlen von dem Kurs immer noch rund anderthalb Stunden, aber ich glaube da kommt auch keine Lösung für, zumindest hab ich im Source auf die Schnelle nichts gefunden. Ich bin gespannt und werde bestimmt noch einen dritten Beitrag dazu machen!